015116593132

Wünsdorf und Berlin

Analog

Analog unterwegs in Berlin und Wünsdorf, altes Militärgelände der Russen. Mit dabei die Canon EOS 3 und die Dynax 7 Minolta.

Militärgelände Wünsdorf

Mein zweiter Besuch in 2017 war das ehemalige Militärgelände der Russen in Wünsdorf. Mit dabei meine Analoge EOS 3 und das Weitwinkel 16-35mm f2.8. Der Film war ein Ilford HP5+ 400 ASA. Die meisten Aufnahmen hatte ich auf dem Gelände geschossen. Da bereits viele Gebäude saniert werden – Eigentumswohnungen – wird auch dieser Besuch einer der letzten sein, dass Lost Places noch mal besuchen zu können. Viele der Lost Places beispielsweise Beeltiz werden bald nicht mehr für Fototouren zur Verfügung stehen. Ausserdem ist die Zeit auch vorbei.

Im übrigen werden solche Lost Places auch immer eintöniger bzgl. der Fotomotive. Hast Du einen Flur oder Raum fotografiert kannst Du das auch auf viele andere Lost Places reproduzieren. Es gibt nicht mehr sehr viele gute Lost Places. Deshalb freue ich mich um so mehr auf die im April stattfindende Lange Nacht in Rom. Nichtsdestotrotz werden auch in 2018 wieder einige Lost Places anstehen – man kann halt nicht davon ablassen 🙂

Zum einen werde ich im Januar noch eine alte Spinnerei fotografieren. Dafür habe ich vom Besitzer zwei Tage lang die Schlüsselhoheit und kann so Digital und Analog ohne Zeitdruck fotografieren. Die alte Spinnerei ist erbaut um 1900 und hat deshalb noch einen gewissen Charme. Dort werde ich auch ausgiebig die Mittelformat RB 67 SD einsetzen. Im Februar bin dann in einem alten Schloss auf Motivsuche.